X-Box Kinect“

Bei der X-Box handelt es sich um eine Spielkonsole aus dem Hause Microsoft, welche im Jahr 2001 auf dem Markt erschien. Sie besteht aus PC-Komponenten und hat einen 733 MHz schnellen Prozessor. Ihr Nachfolger ist die X-Box 360.

Die X-Box 360 erschien gegen Ende des Jahres 2005 auf dem Markt. Sie leistet sich einen Konkurrenzkampf mit der PlayStation 3 aus dem Hause Sony und der Wii von Nintendo. Bis April 2010 verkaufte sich die X-Box 360 laut Angaben des Herstellers etwa 66 Millionen Mal.

Im November 2010 erschien eine Erweiterung für die X-Box360 welche es dem Spieler erlaubt, dass Spiel mit seinen Körperbewegungen zu steuern. In der entsprechenden Sensorleiste befinden sich eine Kamera und ein Infrarotsensor, die die Bewegungen des Anwenders auf den Bildschirm übertragen. Das Novum hierbei ist, dass im Gegensatz zur Wii und zur PlayStation 3 keine Controller erforderlich sind.

Kinect wird mittlerweile mit der X-Box 360 zusammen verkauft, ist jedoch auch einzeln erhältlich. Ältere Konsolen benötigen ein spezielles Update um Kinect nutzen zu können. Daneben benötigt man für die älteren Konsolen eine spezielle Stromversorgung am Sensor, bei der neusten Generation der Konsole wird diese über einen speziellen Anschluss hergestellt.